Eisenwalz „Buch und Film“

Die Etappen der Eisenwalz 2018, bei der die gesamte Steirische Eisenstraße von Mariazell bis Niklasdorf „erwandert“ wurde, wurden filmisch wie fotografisch dokumentiert, Gespräche mit den Bewohnern und Interviews mit den Künstlern schriftlich festgehalten.
Aus diesem umfassenden Material, das auch zahlreiche Anekdoten aus der Region beinhaltet, ist ein 80 seitiges Wandertagebuch in künstlerischer Reflexion entstanden. Es beinhaltet Textbeiträge von dem Künstler und Senner Bodo Hell, Bild- und Textmontagen, sowie Fotografien und Cartoons von dem Künstler Werner Schwaiger (Art Goup Eisenhut)
Im ca. 50 minütigen Film konnte als Protagonist der bekannte Dichter, Essayist und Künstler Bodo Hell gewonnen werden. Er begleitete die gesamte Wanderung und führt durch einen großen Teil des Films: mit sich ergebenden Einsichten in die Region während der Eisenwalz und durch das bewusste Suchen von Interaktionen und Gesprächen mit Einheimischen während der Wanderung. Alle Gemeinden der Steirischen Eisenstraße konnten für die Kulturwanderung gewonnen werden, viele beteiligten sich aktiv und eigeninitiativ mit unterschiedlichen Veranstaltungen und Formaten. Im Rahmen des Kultursommers der Steirischen Eisenstraße 2019 wurde der Film im Museumsdepot Trofaiach und dem Schneckenpark Hieflau uraufgeführt.

Buch und Film sind im Büro des Verein Steirische Eisenstraße erhältlich