Schmiedesymposium

  • Slider Image

ERZ|BERG|SCHMIEDE_symposium
Die Bergschmiede am Erzberg zeichnet sich durch ihre einzigartige Lage am Ursprung des Eisens aus.

So wie die Schmiedearbeit einst höchste Technologie war, welche die kulturgeschichtliche Entwicklung des Menschen vorantrieb, gilt die Schmiede in der Mythologie als ein Ort des kreativen Geistes.

Vom 30.06.-13.07. 2019 setzen sich internationale Kunstschaffende aus den Bereichen Bildhauerei, neue Medien, Graphik, Musik und Tanz mit dem Ort, Material und der Schmiedetechnik auseinander. Neue Zugänge und Begegnungen zwischen Tradition | Gegenwart, Handwerk | Kunst entstehen und werden gemeinsam mit lokalen Mitwirkenden bei einem Präsentationsfest am Samstag, 13.07.2019, ab 17 Uhr rund um die Bergschmiede am Erzberg gezeigt.

02. u. 03.07.2019 Bauen und Fahren eines Rennofens
08.07.2019 ab 15 Uhr Besuchernachmittag mit Kaffee und Kuchen
13.07.2019 Präsentationsfest mit Ausstellung | Performance und Konzert von Wolf Janscha (Maultrommel) und Christoph Cech (Blechbläser der Stadtkapelle Eisenerz, Ambosse)

Mitwirkende:
Josef Baier | Michael Blank | Christoph Cech | Helga Chibidziura | Claudia Czimek | Sandra Fahrsbacher | Gudrun Franzl | Daniel Fuchsberger | Sander Haugas | Wolf Janscha | Alexander Kamelhair | Gerhard Putzgruber | Isa Riedl | Gerald Rossbacher | Natascha Wöss

Organisation u. künstl. Leitung: Claudia Czimek mit der Unterstützung des Vereins Steirische Eisenstrasse, der Gemeinde Eisenerz, Land Steiermark und VA Erzberg

Anfahrt über Annakapelle am Münzboden (Eisenerz) der Beschilderung folgen.

Pressetext Symposium als Download