Style Selector
Layout Style
Boxed Background Patterns
Boxed Background Images
Color Scheme

„Heritage-Hack“

Der Eisenstraße „Hack“:
Bergbau- und Industriekulturerbe neu denken

Ein Ideenwettbewerb ausgelobt vom Verein Steirische Eisenstraße in Kooperation mit dem „Rostfest“, der KF-Uni Graz und der Bildungsdirektion Obersteiermark Ost im Rahmen des EU-Projektes YOUIND

 

Kulturerbe einmal anders: Wie können Industriekultur und Bergmannstradition neu gedacht und jüngeren Menschen (Zielgruppe 15 – 35 Jahre) näher gebracht werden? Ein Team-Wettbewerb in Form eines sogenannten „Hackathons“ soll dazu neuer Ansätze für die Industrie- und Bergbaukultur der Steirischen Eisenstraße liefern. Gefragt sind Tüftler*innen und Kreative, die sich an einer kulturellen Aufgabenstellung zur obersteirischen Bergbau- und Industrieregion rund um Leoben und Erzberg versuchen wollen.

 

1.000 Euro für die beste Idee

Teams (bestehend aus zwei bis fünf Personen) sollen dazu Ende Februar / Anfang März 2021 (voraussichtlich 26.-28.02) an einem von zwei vorgegebenen Themenvorschlägen oder alternativ an einem passenden freien Thema arbeiten und ihre Ideen am Ende einer Jury in einer dreiminütigen Präsentation auf Basis Videomeeting präsentieren.

Für die drei besten Konzepte stehen folgende Preisgelder zur Verfügung: € 1000,– / € 500,– / € 250,–  

Zusätzlich erhält jedes teilnehmende Team einen Verpflegungsgutschein über € 50,– für Pizza, Burger oder sonstige Stärkungen während dem Hack.

Jury:

  • Elke Murlasits (künstlerische Leiterin des Schaumbads, Freies Atelierhaus Graz; bis Ende 2020 Leiterin Kulturvermittlung Steirischer Herbst), Jurysprecherin
  • Martina Haßler (Jugendmanagerin Obersteiermark)
  • Claus Kastner oder Andrea Kuttenberger (Bildungsdirektion Obersteiermark)
  • Werner Schwaiger (Kulturschaffender / Art Group Eisenhut & Mitglied des Kulturkuratoriums des Landes Steiermark)
  • Gerfried Tiffner (Regionalentwicklung Eisenstraße)
  • Arch. Patricia Wess (Rostfest,  Studiomagic)

 

Themen zur Auswahl

Thema 1 „Festival“ & Festivalbausteine (2 Varianten zur Auswahl)
Variante (a) Welche Beiträge/Module, die sich mit Industrie und Bergbau auseinandersetzen, können das  seit 2012 jährlich in Eisenerz durchgeführte postindustrielle „Rostfest“ www.rostfest.at abrunden und mit einer weiteren „regionalen“ Bedeutung versehen?
Variante (b) Entwurf/Ausgestaltung eines eigenständigen Festivalformats für die Region Steirische Eisenstraße – themenbezogen auf Industrie und Bergbau einst/heute/morgen – für verschiedene Zielgruppen (Schule, Familie, Jugend, Bevölkerung)

Thema 2 „Gamification“: Gestaltung eines realen oder App-basierten virtuellen Escape-Rooms mit Bezug zur Eisenstraße und zu Industrie und Bergbau

Thema 3
„Freies Thema“: Sollte es eine ansprechende Idee im Kontext von „Industrie/Bergbau & Kultur an der Eisenstraße“ geben, so kann ein solches Thema in Absprache ebenfalls bearbeitet werden. Ansätze dazu wären beispielsweise: Nutzung eines bestimmten industriekulturellen Gebäudes (z.B. regionaltypische Gestaltung eines mietbaren „Partyraums“); Mit welchen kulturellen Mitteln können Bergbau und Industrie aus Frauensicht spannend transportiert werden; Wie lassen sich bergmännische Traditionen bei der Jugend aufrechterhalten; Ein Produkt/eine Dienstleistung/eine Kampagne in Zusammenhang mit Industriekultur generieren, die zur Zielerreichung (siehe nachfolgend) beitragen.

 

Allgemeine Zielsetzungen für die Bearbeitung der Themen

  • Wertschätzung & Spirit für moderne Industrie bzw. modernen Bergbau erzeugen.
  • Traditionelles Kulturerbe bzw. industrielle Gegenwart & Arbeit in Industrie/Bergbau erlebbar machen.
  • Neue „Bilder“ zu Industrie & Bergbau generieren
  • Die Spezifika der Eisenstraße und ihrer Kultur abseits von klassischer Traditionspflege herausarbeiten.
  • Die Eisenstraße und ihre Kultur sollen als Quelle von Innovation wahrgenommen werden.
  • Identität von Jugend und jungen Menschen durch ihre bergbaulichen und industriellen Wurzeln stärken.

 

Ablauf
Corona-bedingt findet der Hackathon virtuell statt. Im Vorfeld bzw. in einem Videomeeting beim Hack-Start gibt es eine entsprechende Einführung in das allgemeine Thema „Industrie-/Bergbaukultur“ sowie ein Briefing für die vorgeschlagenen Themen. Nach der „Halbzeit“ sollte eine „Feedbackschleife zum Zwischenstand stattfinden. Darüber hinaus steht während des Hackathons eine Ansprechperson auf Abruf zur Verfügung. Als Zeitfenster für die Bearbeitung der Themen ist das Wochenende von Freitag 26.- 27. Februar 2021 vorgesehen:

  • Kick-off: Freitag 26.2., 17 h (Auftakt & Einführung über Zoom)
  • Abgabe der Team-Ergebnisse: Sonntag, 28.2., bis 12 h
  • Abschluss-Treffen & Preisverleihung über Zoom: Mittwoch, 3.3., 18 h

 

Anmeldung für die Teilnahme

Interessiert daran, mitzumachen? Dann schnell ein Email bis 19. Februar an eu@eisenstrasse.co.at schicken! (Nachnennungen nach Absprache).
Bitte um Bekanntgabe von „TEAM“-Name, Team-Sprecher*in, Emailadresse, Mobiltelefon und 2-3 kurze Sätze, warum du mitmachen möchtest.
(Für Einzelpersonen wird versucht, ein Team zusammenzustellen bzw. sie einem Team zuzuteilen)

Nähere Infos werden danach übermittelt!

Die erarbeiteten Ideen stellen Impulse für die Steirische Eisenstraße dar. Mit der Auslobung des Preisgeldes ist grundsätzlich ein zeitlich unbefristetes nicht ausschließliches Nutzungs- und Veränderungsrecht aller Ideen und Konzepte durch den Auslober des „Heritage Hack“ abgegolten. 
Dem Auslober ist bewusst, dass die Ideengeber optimal geeignet für die Umsetzung ihrer Projekte sind. Sollten daher Ideen realisiert werden, besteht die Intention, die Realisierung nach Möglichkeit in Kooperation mit dem Ideengeber durchzuführen. 

 

Gewinner

  1. Platz: Team „„Felix H4B1747“ (Teamsprecher: Anton Krisper) mit „X-treme Childhood“
  2. Platz: Team „IronOre“ (Teamsprecher: Bernd Hammerer) mit „Uber Kulturtouren“
  3. Platz ex aequo: Team „Berg-Brauch-Buddy-Region (Bianca Klapfer) mit „Escape Room im Schichtturmtunnel“, Team „Rusty Creatives“ (Jürgen Zanner) mit einer Neuinszenierung der Wassermannssage und Team „Rostpark“ (Christian Strassegger) mit einem Skulpturenpark aus Stein und Eisen

 

Nachbericht

WOCHE LEOBEN:  Hackathon: Junge Ideen für die „neue“ Bergbaukultur an der Eisenstraße – Leoben (meinbezirk.at)

 

Info
Verein Steirische Eisenstraße
Freiheitsplatz 1 – 8790 Eisenerz
+43 (0)3848 3600
eu@eisenstrasse.co.at
www.eisenstrasse.co.at
www.eisenstrasse.co.at/bergmaennische-tradition