Albert

Ecker

albertecker@gmail.com

www.eckerart.com

06601270017

   

Trofaiach, AHS Lehrer am Neuen Gymnasium in Leoben. Schätzt die hohe emotionale Abbildungsqualität der digitalen Medien. Reisen ist ihm wie begehbares Theater und ein bevorzugtes Zitat lautet: Der Sinn der Kunst ist es Einsamkeit zu überwinden. Es ist eine großzügige Form der Kommunikation. Mit Sprache und unseren Sinnen überwinden wir die Eingeengtheit unseres Körpers, Liebe und Kunst sind die Fluchtwege der Seele.

Laura

Ecker

laura1ecker@gmail.com

www.laurasweetart.com

06604006760

       

Lehramtstudentin für Englisch und Geographie an der Universität in Graz, wohnhaft in Trofaiach. Beschreibt das Zeichnen als eine Möglichkeit in eine „whimsical world“ einzutauchen  – eine Welt in der nichts normal erscheint und alles mit einer gewissen Neugierde und Faszination wahrgenommen wird. Es ist eben dieses Gefühl welches in den Bildern Ausdruck findet und letztendlich auch den Betrachter für einen Bruchteil in eine andere, zauberhafte Welt entführt. 

Felix

Leitner

f.leitner96@gmail.com

 

 

--> link zum Originalformat

   

1996 in Leoben geboren und geht ins BRG Leoben Neu. Macht Kurzfilme sowie auch Videos und präsentiert bei dieser Ausstellung seinen dritten Film "Puls"

Gottfried

Leitner

art-port

     

GOTTRIED LEITNER, 1954 in Mautern in der Steiermark geboren, Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Wien bei Prof. Rudolf Hausner, lebt und arbeitet in Mautern.

Herbert

Lerchegger

   

HERBERT LERCHEGGER, 1949, in Leoben in der Steiermark geboren, Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Wien, Meisterklasse für Malerei bei Prof. Anton Lehmden. Seit 1986 Kunsterzieher am Neuen Gymnasium Leoben.

Johanna

Leipold

johanna.leipold@aon.at

www.galerie-leipold.com

+43 (0)676 4770426

1947 in München geboren. Studium Pädagogik und Kunsterziehung in München, Malerei bei Mag.art. F.P. Hofbauer. Seit 1996  Ausstellungen in Österreich. Seit 2000 Ausstellungen und Teilnahmen an Kunstmessen in Europa, Asien und Amerika. StammkünstlerIn  der LDX Galleries Beijing°Berlin°Hong Kong°Malta. Die Arbeiten 2013 gehen von aufwendig gestalteten Farbflächen aus, die dem Auge des Betrachters etwas zu bieten haben. So kann er sich auf seine ganz eigene Entdeckungsreise machen, nach dem Motto: "Es ist, was es ist"

Clemens

Neugebauer

neugebauer@tmo.at

www.clemensneugebauer.at

06507406910

1954 als Sohn eines Musikers geboren. Klavier- und Klarinettenunterricht. Erste Kompositionen mit 15. Ab 16 intensive Beschäftigung mit Zeichnen und Malen (ca. 500 Arbeiten bis 1972). Erste Auftritte als Pianist mit 17.Ab 1972 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Wien. Während des Studiums und nach dessen Abschluss 1977 Arbeit in verschiedensten Berufen: Kunsterzieher, Fernfahrer in den Nahen Osten und Nordafrika, Tankwart, Liegewagenschaffner, Kommunemitglied, Biobauer und Schafzüchter, Keramiker (moderne Unikat – Kachelöfen, Skulpturen und Reliefs, unter anderem dokumentiert im Museum für angewandte Kunst in Wien), Maler und Portraitist, Erfinder und Patentinhaber, gerichtlich zertifizierter allgemein beeideter Sachverständiger für Bildende Kunst und Kachelöfen, Hundezüchter, Mitbesitzer und Betreiber einer Galerie und einer Vinothek. Ab 1991 wieder intensive Beschäftigung mit Musik (Studien in Harmonielehre, Kontrapunkt und Komposition).

 

Thomas

Valtingoier

gook@gmx-at

www.gook.at

0676/3832059

 

     

Geboren 1972 in Siegen (BRD), heute in St.Michael/Obersteiermark. Die Werke von Thomas Valtingoier befassen sich mit Metall, Stein und Holz, die weich und fast lebendig in die Gesellschaft einfließen. In der Malerei nützt er das unglaubliche Potenzial der Massenmedien und der Werbung. Lebenssituationen werden ebenfalls festgehalten und der Betrachter verliert sich in den verschiedenen Lebenszyklen. Valtingoier nennt dies sein Reinigungsritual, um mit dem Konsumwahn nicht mitläufig zu werden.

Werner

Walker

www.gook.at

06803183060

03847/4033

Jahrgang 1940, lebt und arbeitet autodidakt in Trofaiach. Das Wissen um unsere Vergänglichkeit und die Achtung vor unscheinbaren Dingen versuche ich in meinen Werken spürbar zu machen. In den Fundstücken den Charme des Unperfekten entdecken, sie so wenig wie möglich zu verändern und eine neue, klare Form zu finden ist für mich eine spannende Herausforderung.

Dorothea

Weissensteiner

Austria Forum

06645108887

STEINE LEBEN. Ich liebe die Erde. Aus ihr strömt die Kraft, die wir Menschen brauchen. Wir sollten ihr das zurückgeben, was sie uns täglich bietet. Es hat den Anschein, als wäre alles zufällig. Trotzdem stehen die Formen untereinander in Beziehung und finden wieder zueinander. Es ist immer wieder die Landschaft, die auf mich Eindruck macht...

 

 

ERZKÖNIG und ERZKÖNIGIN
Kunstausstellung der Künstler der Region Steirische Eisenstrasse


Wir sind in der Region Eisenstrasse geerdet, die normative Kraft der gelebten Jugend, des späteren Lebens mit allen kulturellen, sozialen, klimatischen Gegebenheiten, mit der allgegenwärtigen Formensprache der Natur, Architektur und den geschichtlichen Relikten sind genauso bestimmender Faktor wie unsere Wahrnehmung der Welt im global gewordenen Bericht, im täglichen Einkauf, in der emotionalen Teilhabe am großen Geschehen.
In diesem Spannungsfeld von regionalen Wurzeln und dem Welt gewordenen Erleben, das uns von der vor uns gewesenen Erlebniswelt deutlich abhebt sind die hier gezeigten Arbeiten zu verstehen. Es ist das „think global, act local“ das sich natürlich auch in der Kunst widerspiegelt. Kunst ist immer die sensibelste Reaktion auf Wirklichkeit und ein Experimentierfeld für Zukünftiges.